Das Energiesystem

 

Körper 
 (von innen nach außen)
        * Ätherkörper               
        * Emotionalkörper
        * Mentalkörper
        * Astralkörper
        * Spiritueller Körper

Chakren
(von unten nach oben)
      * Wurzelchakra        - rot
      * Sexualchakra        - orange
      * Solarplexuschakra - gelb
      * Herzchakra           - grün
      * Halschakra           - hellblau
      * Stirnchakra          - dunkelblau
      * Kronenchakra       - violet
  

Die Aura ist ein elektromagnetisches Feld, welches den physischen Körper umgibt. Je stärker und dynamischer dein Energiefeld ist, desto gesünder und widerstandsfähiger ist dein Körper und umso geringer die Möglichkeit einer äußeren Beeinflussung. Die Aura ist in mehreren Schichten aufgebaut und mit den sieben Chakren verbunden. Die Chakren produzieren sozusagen die Aura, mit ihrer Form, Struktur und  Farben.

 

Chakren
Chakra ist ein Sanskrit Wort. Es heißt Rad oder Vortex und es bezieht sich auf die 7 Energiezentren aus denen dein Bewusstsein, dein Energiesystem besteht. Die Chakren (sing. Chakra) funktionieren wie Pumpen, oder Ventile, und regulieren den Energiefluss durch dein Energiesystem. Sie nehmen ständig Informationen und Energie auf. Der Energiefluss in deinen Chakren spiegelt, die von dir getroffenen Entscheidungen wieder, bezüglich dessen, wie du deine Wahl triffst auf die Bedingungen in deinem Leben zu antworten. Du öffnest und schließt diese Ventile, durch dein denken und fühlen und auch durch die gewählten Wahrnehmungsfilter, durch die du die Welt um dich herum erlebst. Es liegt somit in deiner Verantwortung bzw. deinem Bewusstsein, wie du gewisse Situationen empfindest. Wie das Zusammenspiel deiner Chakren ist. Nur du allein kannst jede Entscheidung eine andere Richtung geben, jederzeit. Es ist nicht immer einfach, aber möglich :-)).

Das Verständnis der Chakren erlaubt dir die Beziehung zwischen deinem Bewusstsein und deinem Körper  zu verstehen und deinen Körper als Karte deines Bewusstseins zu lesen. Es gibt dir ein besseres Verständnis von dir selbst.

Du hast die Möglichkeit über die Chakrenlehre, deine körperlichen Symtome einzurodnen und mit einem anderen Blickwinkel darauf zu schauen. Das ermöglicht dir, eine ganz andere Vorgehensweise und kann dich zu einer völlig neuen Haltung führen. Es macht Freude neue Konzepte und Lehren auszuprobieren, sie zu erkunden und das mitzunehmen, was nützlich ist und sich gut anfühlt :-).